Duft-Schneeball Viburnum farreri

Keine Bewertungen
€24,95

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferung in 5-14 Werktagen
Höhe cm - bitte auswählen:
Menge:
Meter:
  • American Express
  • Apple Pay
  • Google Pay
  • Klarna
  • Maestro
  • Mastercard
  • PayPal
  • Shop Pay
  • SOFORT
  • Union Pay
  • Visa

Eigenschaften

Laub/Nadeln
laubabwerfend
Blüte
November - April
Winterhärte
winterhart
Standort
Sonne bis Halbschatten
Jahreszuwachs
10 - 25 cm
Wuchshöhe
200 - 250 cm
Verwendung
Zierstrauch, Einzel- und Gruppenstellung, Mischhecken, Duftender Garten, Vogelnährgehölz
Boden
normaler Boden
Besonderheiten
Winterblüher
Wuchsform
straff aufrecht

Viburnum farreri, auch bekannt als duftender Schneeball oder Winter-Duftschneeball, ist eine faszinierende Pflanze, die in der Welt der Gartengestaltung viel zu bieten hat. Diese immergrüne oder halbimmergrüne Strauchart gehört zur Familie der Moschuskrautgewächse (Adoxaceae) und stammt ursprünglich aus China.

Der Duftschneeball zeichnet sich besonders durch seine duftenden Blüten aus, die im Winter und Frühling erscheinen. Die zarten, rosaweißen Blütenknospen öffnen sich zu kleinen, duftenden Blütenbällen und verleihen dem Garten eine angenehme, süße Note. Diese auffällige Blütezeit in den kälteren Monaten macht den Viburnum farreri zu einer wertvollen Bereicherung für jeden Garten, der auch in der kalten Jahreszeit blühende Pflanzen präsentieren möchte.

Die Blätter des Duftschneeballs sind oval bis elliptisch geformt und haben eine leuchtend grüne Farbe. Die Pflanze kann eine Höhe von etwa 2 bis 3 Metern erreichen und entwickelt eine aufrechte, verzweigte Wuchsform. Aufgrund seiner winterlichen Blütenpracht und der attraktiven Blattstruktur eignet sich der Viburnum farreri hervorragend als Solitärpflanze oder als Teil von Hecken und Gruppenbepflanzungen.

Die Pflege des Duftschneeballs gestaltet sich als relativ unkompliziert. Er bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort mit gut durchlässigem Boden. Regelmäßiges Gießen, insbesondere während trockener Perioden, fördert das gesunde Wachstum. Ein leichter Rückschnitt nach der Blüte im Frühjahr hilft, die Form zu erhalten und die Bildung neuer Triebe zu fördern.

Der Viburnum farreri, oder duftender Schneeball, ist eine vielseitige und attraktive Pflanze, die verschiedene Verwendungsmöglichkeiten im Garten bietet. Hier sind einige Aspekte, die bei der Integration dieser Pflanze in den Garten berücksichtigt werden können:

  1. Solitärpflanze: Viburnum farreri eignet sich gut als Solitärpflanze, die als Blickfang inmitten eines Gartens oder entlang von Gartenwegen platziert werden kann. Die duftenden Blüten und das ansprechende Laub machen sie zu einem attraktiven Mittelpunkt.

  2. Heckenpflanze: Durch ihren aufrechten Wuchs eignet sich der duftende Schneeball hervorragend für die Bildung von Hecken. Die winterliche Blütezeit trägt dazu bei, auch in den kalten Monaten einen interessanten visuellen Effekt zu schaffen.

  3. Gruppenbepflanzung: Viburnum farreri kann auch in Gruppen von drei oder mehr Pflanzen gepflanzt werden, um eine zusammenhängende und beeindruckende Blütenpracht zu erzeugen. Dies ist besonders effektiv in größeren Gartenbereichen.

  4. Ziergehölz für kleine Gärten: Aufgrund seiner moderaten Größe eignet sich der duftende Schneeball gut für kleinere Gärten oder sogar für die Bepflanzung in Kübeln. Dadurch können auch begrenzte Platzverhältnisse optimal genutzt werden.

  5. Duftender Garten: Der Viburnum farreri trägt seinen Namen nicht umsonst – der süße Duft seiner Blüten macht ihn zu einer idealen Ergänzung für duftende Gärten. In der Nähe von Terrassen oder Sitzbereichen gepflanzt, schafft er eine angenehme Atmosphäre.

  6. Vogelnährgehölz: Die Beeren, die nach der Blütezeit erscheinen, ziehen Vögel an und können den Garten mit Leben füllen. Dies macht den duftenden Schneeball auch zu einer nützlichen Pflanze für Naturliebhaber.

Das könnt dir auch gefallen

Kürzlich angesehene Produkte