Blaue Färberhülse, Indigolupine Baptisia australis

Keine Bewertungen
€7,85

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferung in 5-14 Werktagen
Höhe cm - bitte auswählen:
Menge:
Meter:
  • American Express
  • Apple Pay
  • Google Pay
  • Klarna
  • Maestro
  • Mastercard
  • PayPal
  • Shop Pay
  • SOFORT
  • Union Pay
  • Visa

Eigenschaften

Rückschnitt
nach der Blüte
Laub/Nadeln
hellgrün, laubabwerfend, enthält Farbstoff
Blüte
indigoblaue Schmetterlingsblüten, Juni bis August, enthält Farbstoff
Winterhärte
winterhart bis -18°C, Winterschutz bei längeren Frösten empfehlenswert
Standort
Sonne
Wuchshöhe
100-150 cm
Verwendung
Beet, Gruppenpflanzung, Hintergrundbepflanzung, Gehölzrand, Präriegarten
Boden
durchlässiger Gartenboden, humusarm, trocken bis frisch
Frucht
schwarz-violette Hülsen
Besonderheiten
trockenheitsverträglich, Schmetterlingsmagnet, Fruchtschmuck, Färbe- und Heilpflanze
Wuchsform
aufrecht, buschig, horstig

Die Blaue Färberhülse (Baptisia australis): Intensive blaue Blüten für lebendige Gartenlandschaften

Die Blaue Färberhülse (Baptisia australis), auch bekannt als Indigo-Lupine oder Falscher Indigo, ist eine robuste, mehrjährige Pflanze aus der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae). Sie ist für ihre auffälligen, blauen Blütenstände bekannt und wird häufig wegen ihrer Schönheit und ihres Nutzens im Garten angebaut.

Merkmale und Wuchs 

Die Baptisia australis ist eine kräftige Staude, die Wuchshöhen von bis zu 1,5 m erreichen kann. Sie wächst buschig mit einer ausladenden Form. Die Blätter der Blauen Färberhülse sind dreiteilig und haben eine blaugrüne Farbe, die ihnen ein attraktives Aussehen verleiht, auch wenn die Pflanze nicht blüht.

Im späten Frühling bis in den Sommer bildet die Blaue Färberhülse lange, aufrechte Blütenstände. Jeder Blütenstand ist dicht mit kleinen blauen Blüten besetzt, die einen intensiven Farbkontrast zu den grünen Blättern bieten. Die Blüten haben eine typische Schmetterlingsform, die charakteristisch für viele Arten aus der Familie der Hülsenfrüchtler ist. Nach der Blüte entwickeln sich Hülsenfrüchte, die im Spätsommer eine schwarz-violette Färbung annehmen.

Standort und Pflege der Blauen Färberhülse

Die Blaue Färberhülse gedeiht am besten an sonnigen Standorten, kann aber auch teilweise im Halbschatten wachsen. Sie bevorzugt gut durchlässige Böden, die nicht zu feucht sind, und ist tolerant gegenüber Trockenheit, sobald sie etabliert ist. 

Die Pflege der Blauen Färberhülse ist relativ unkompliziert. Regelmäßiges Gießen ist besonders wichtig, während die Pflanze in den ersten Jahren wächst und sich etabliert. Einmal etabliert, ist sie jedoch ziemlich trockenheitstolerant und benötigt möglicherweise nur gelegentliches Gießen bei längeren Trockenperioden. Ein jährlicher Rückschnitt nach der Blüte fördert nicht nur die Gesundheit der Pflanze, sondern auch eine bessere Blütenbildung im folgenden Jahr.

Verwendung im Garten

Die Blaue Färberhülse ist eine ausgezeichnete Wahl für naturnahe Gärten, Präriegärten und Staudenbeete. Ihre auffälligen Blütenstände ziehen beständig Bienen, Schmetterlinge und andere bestäubende Insekten an, wodurch sie zur Förderung der Biodiversität beiträgt. Aufgrund ihrer Höhe und Struktur eignet sie sich auch als Hintergrundpflanze in gemischten Rabatten.

Ein weiterer Vorteil der Blauen Färberhülse ist ihre Langlebigkeit und Robustheit. Sie ist resistent gegen die meisten Schädlinge und Krankheiten und benötigt nur minimale Pflege, um gesund zu bleiben. Diese Eigenschaften machen sie zu einer idealen Pflanze für Gärtner, die nach pflegeleichten, aber dennoch attraktiven Pflanzen suchen.

Zusätzlich zu ihrer Verwendung in Gärten hat die Blaue Färberhülse auch eine traditionelle medizinische und kulturelle Bedeutung. Früher wurde sie von einheimischen Völkern zur Herstellung von Farbstoffen verwendet, was zu ihrem deutschen Namen "Färberhülse" geführt hat. Heutzutage wird sie zwar weniger häufig aus diesem Grund angebaut, aber ihre historische Bedeutung ist dennoch bemerkenswert.

Pflanzpartner

Die Blaue Färberhülse (Baptisia australis) lässt sich hervorragend mit verschiedenen Pflanzpartnern kombinieren, um eine attraktive und harmonische Gartenlandschaft zu gestalten. Besonders gut harmoniert sie mit Stauden wie dem Staudensonnenhut (Echinacea spp.), dessen ähnliche Standortansprüche und Blütenfarben perfekt zur Blauen Färberhülse passen. Rudbeckien (Rudbeckia spp.) sind ebenfalls eine gute Wahl, da sie in gelben oder orange-gelben Tönen blühen und somit einen schönen Kontrast zu den blauen Blüten der Baptisia australis bieten.

Gräser wie Chinaschilf oder Federborstengras fügen eine texturierte Dimension hinzu und bilden eine natürliche Kulisse für die aufrechten Blütenstände der Blauen Färberhülse. Sonnenbraut (Helenium spp.) mit ihren leuchtenden Rot- und Orangetönen ergänzt die Blaue Färberhülse ebenfalls gut und verlängert die Blütezeit bis in den späten Sommer hinein. Gaura lindheimeri, bekannt als Präriekerzen, fügt mit seinen zarten, schmetterlingsartigen Blütenständen eine luftige Note hinzu und bildet eine ansprechende Ergänzung.

Für einen attraktiven Hintergrund können Sie die Blaue Färberhülse mit Blauraute (Perovskia atriplicifolia) kombinieren, deren lavendelblaue Blütenstände einen interessanten Kontrast zu den intensiven Blautönen der Baptisia australis bilden. Sommerphlox (Phlox paniculata) mit seinen duftenden Blüten in verschiedenen Farben rundet das Bild ab und sorgt für eine abwechslungsreiche Blütezeit im Garten.

Das könnt dir auch gefallen

Kürzlich angesehene Produkte