Kleine Muschelzypresse 'Grazilis' Chamaecyparis obtusa 'Nana Gracilis'

Keine Bewertungen
€29,95

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferung in 5-14 Werktagen
Höhe:
Menge:
Meter:
  • American Express
  • Apple Pay
  • Google Pay
  • Klarna
  • Maestro
  • Mastercard
  • PayPal
  • Shop Pay
  • SOFORT
  • Union Pay
  • Visa

Eigenschaften

Rückschnitt
nicht erforderlich
Laub/Nadeln
muschelförmig gedrehte Zweige, immergrün
Winterhärte
winterhart
Standort
Sonne bis Schatten
Jahreszuwachs
5-10 cm
Wuchshöhe
100-300 cm
Verwendung
Einzelstellung, Garten, Steingarten, Japangarten, Formgehölz
Boden
frisch, humos, nährstoffreich durchlässig, sandig-lehmig
Besonderheiten
Zwergform, schwachwüchsig
Wuchsform
gut verzweigt, kompakt, halbkugelig-kegelförmig

Chamaecyparis obtusa 'Nana Gracilis': Eine Grazie in Miniatur

Die 'Nana Gracilis' beeindruckt als charmante Zwergform der Hinoki-Scheinzypresse durch ihre zierliche Gestalt und anmutige Ausstrahlung. Hier sind die umfassenden Merkmale, die diese bemerkenswerte Zypresse definieren:

Die Wuchshöhe der 'Nana Gracilis' ist bescheiden, erreicht jedoch eine perfekte Größe von etwa 1 bis 3 Metern. Diese moderate Höhe macht sie ideal für kleinere Gärten, Kübel und sogar für Steingärten, wo sie mit ihrer kompakten Form brilliert.

Ihre Wuchsform ist charakterisiert durch eine kompakte, dicht verzweigte und kegelförmige Struktur. Diese natürliche Gestalt verleiht der Pflanze eine grazile Eleganz und einen einladenden Charme, der das gesamte Erscheinungsbild prägt.

Die Nadelstruktur der 'Nana Gracilis' ist besonders fein und schuppenartig angelegt. Dies führt zu einem üppigen, texturierten Laubwerk, das die Pflanze das ganze Jahr über mit einem vitalen und gesunden Grün schmückt.

Die Farbgebung dieser Zypresse ist ein weiterer Höhepunkt, denn die Nadeln zeigen sich in einem frischen, lebendigen Grün. Diese natürliche Farbgebung trägt maßgeblich zur Attraktivität der 'Nana Gracilis' bei und verleiht ihr einen vitalen und frischen Ausdruck.

Das Erscheinungsbild der 'Nana Gracilis' prägt sich durch ihre kleine, kegelförmige Silhouette aus. Die grazile Anmut und die kompakte Struktur machen sie zu einem Blickfang in jeder Umgebung. Im Vergleich zu anderen Zypressen zeichnet sich 'Nana Gracilis' durch ihre kleinere Statur und elegante Form aus, was sie zu einer einzigartigen Sorte innerhalb der Gattung macht.

Die 'Nana Gracilis' verkörpert eine Miniaturausgabe der imposanten Hinoki-Scheinzypresse und überzeugt durch ihre Anmut und Vielseitigkeit. In Gärten ist sie eine geschätzte Zierpflanze, die durch ihre grazile Eleganz einen bleibenden Eindruck hinterlässt.

Standort und Bodenansprüche für Chamaecyparis obtusa 'Nana Gracilis'

Die Wahl des richtigen Standorts und Bodens ist entscheidend für das gesunde Wachstum und die Entwicklung der 'Nana Gracilis'. Hier sind detaillierte Informationen zu den Standort- und Bodenansprüchen dieser charmanten Zypresse:

Standortpräferenzen: 'Nana Gracilis' gedeiht am besten an einem sonnigen bis leicht schattigen Standort. Die Pflanze profitiert von direkter Sonneneinstrahlung, kann aber auch in Bereichen mit leichtem Schatten gut gedeihen. Es ist wichtig sicherzustellen, dass der gewählte Standort ausreichend Tageslicht bietet, um ein gesundes Wachstum zu fördern.

Bodenansprüche:

  1. Bodenart: Die 'Nana Gracilis' bevorzugt einen gut durchlässigen Boden. Idealerweise sollte der Boden leicht sauer bis neutral sein. Ein leicht saurer pH-Wert zwischen 5,5 und 6,5 ist optimal.

  2. Durchlässigkeit: Ein gut durchlässiger Boden ist entscheidend, um Staunässe zu vermeiden. Die 'Nana Gracilis' verträgt keine langanhaltende Feuchtigkeit im Wurzelbereich, daher ist eine gute Durchlässigkeit wichtig.

  3. Feuchtigkeit: Obwohl die 'Nana Gracilis' einen Boden mit guter Durchlässigkeit bevorzugt, ist es wichtig sicherzustellen, dass der Boden gleichmäßig feucht gehalten wird. Regelmäßige Bewässerung ist besonders in trockenen Perioden erforderlich, um ein gesundes Wachstum zu gewährleisten.

  4. Schutz vor starkem Wind: In windigen Regionen kann es vorteilhaft sein, einen Standort zu wählen, der vor starkem Wind geschützt ist. Obwohl die 'Nana Gracilis' relativ windtolerant ist, kann ein gewisser Schutz dazu beitragen, mögliche Schäden an den zarten Zweigen zu minimieren.

Die richtige Pflege des Standorts und die Erfüllung der Bodenansprüche sind entscheidend, um das volle Potenzial der 'Nana Gracilis' auszuschöpfen. Ein gut vorbereiteter, gut durchlässiger Boden in einem sonnigen bis leicht schattigen Bereich bietet die besten Voraussetzungen für ein gesundes und ansprechendes Wachstum dieser bezaubernden Zwerg-Zypresse.

Verwendung der Chamaecyparis obtusa 'Nana Gracilis' auf dem Friedhof

Die 'Nana Gracilis' erweist sich als eine besonders ansprechende und einfühlsame Wahl für die Bepflanzung von Grabstätten auf Friedhöfen. Hier sind einige Aspekte ihrer Verwendung in diesem Kontext:

  1. Kompakte Größe: Die moderate Wuchshöhe von etwa 1 bis 3 Metern macht die 'Nana Gracilis' ideal für kleinere Flächen auf Friedhöfen. Ihre kompakte Form ermöglicht eine gezielte Platzierung, sei es als einzelne Pflanze oder in Gruppen, ohne den Raum zu dominieren.

  2. Grazile Eleganz: Die grazile Eleganz und die kegelförmige Struktur der 'Nana Gracilis' verleihen dem Grab eine ästhetische Note. Die Pflanze fügt sich harmonisch in die Umgebung ein und bietet eine beruhigende, natürliche Präsenz.

  3. Pflegeleichtigkeit: 'Nana Gracilis' ist pflegeleicht und erfordert keine aufwändige Betreuung. Dies ist besonders wichtig für Grabstätten, wo eine niedrige Wartungsfrequenz oft bevorzugt wird. Regelmäßige Bewässerung und gelegentlicher Schnitt, um die Form zu erhalten, genügen in der Regel.

  4. Ganzjährige Attraktivität: Die 'Nana Gracilis' behält ihre attraktive Nadelstruktur das ganze Jahr über bei. Dies bedeutet, dass das Grab unabhängig von der Jahreszeit eine grüne und lebendige Ausstrahlung behält, was Trost und Harmonie schenken kann.

  5. Symbolische Bedeutung: Pflanzen auf Friedhöfen haben oft symbolische Bedeutung. Die 'Nana Gracilis' kann als Zeichen der Erinnerung, des Respekts und der Beständigkeit dienen. Die lebendige Natur der Pflanze trägt dazu bei, eine positive Atmosphäre zu schaffen.

  6. Kombination mit anderen Pflanzen: Die 'Nana Gracilis' lässt sich gut mit anderen Friedhofspflanzen und Blumen kombinieren, um eine vielschichtige und liebevoll gestaltete Grabstätte zu schaffen.

Die 'Nana Gracilis' bietet eine einfühlsame und ästhetisch ansprechende Möglichkeit, Friedhofsflächen zu bepflanzen. Ihr graziler Charme und die geringen Pflegeanforderungen machen sie zu einer beliebten Wahl für Gedenkstätten, wo sie nicht nur die Umgebung verschönert, sondern auch eine dauerhafte Verbindung zur Natur schafft.

Das könnt dir auch gefallen

Kürzlich angesehene Produkte