Filter schließen
 
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Vinca minor Bowles
Vinca minor Bowles
1,52 € *
Vinca minor
Vinca minor
1,32 € *
Vinca minor Alba
Vinca minor Alba
1,52 € *
Ausverkauft
Vinca minor Purpurea
Vinca minor Purpurea
1,52 € *

Kleines Immergrün/Vinca

Das kleine Immergrün erstrahlt im Frühjahr mit schöner Blüte und zeigt sich als kleinblättriges immergrünes Bodengewächs. Es dient als großflächiger Bodendecker für Gärten und Gräber. Der Vinca übersteht auch die Wintermonate und seine langen Triebe liegen flach am Boden. Neue Wurzeln bilden sich an jedem Blattpaar auf der Erde. In kurzer Zeit begrünt das kleine Immergrün Gartenflächen, da auch unterirdische Wurzeln mit neuen Blättern aus dem Boden treiben.

Die glänzenden Blätter sind eiförmig, lederartig und dunkelgrün, wobei sie auf der Rückseite eine gelbe Farbe zeigen. Die fünfzähligen Blüten weisen einen Durchmesser von zwei bis drei Zentimetern auf. Sie sitzen propellerartig und zart an den langen Trieben. Oft gilt das kleine Immergrün als Halbstrauch, jedoch weist es gerade einmal eine Wuchshöhe von 10 bis 15 Zentimetern auf, womit es zu einem idealen Bodendecker wird. Vincas gehören zur Familie der Hundsgiftgewächse und lassen sich je nach Wuchshöhe in minor und major trennen. Alle Teile der Pflanze sind sowohl für Menschen als auch für Tiere giftig und nicht zum Verzehr geeignet.

Arten des kleinen Immergrüns

Bei uns können Sie den Vinca minor erwerben, ebenso wie den Vinca minor Bowles, welcher blaue Blüten zeigt. Der Vinca minor Alba trägt herrliche weiße Blüten und der Vinca minor Purpurea zeigt sich mit violetter Blüte. Alle Arten des kleinen Immergrüns werden oft unter Bäumen und Sträuchern gepflanzt.

Das kleine Immergrün kommt häufig in Mittel- und Südeuropa sowie Asien vor und lässt sich überwiegend in Mischwäldern finden. Bewurzelte Ableger können abgetrennt werden, womit eine gezielte Vermehrung möglich ist. Auch eine Bewurzelung von Stecklingen ist möglich. Dabei werden im Frühjahr einige lange Triebe des kleinen Immergrüns abgeschnitten und durch gleichmäßige Befeuchtung bewurzelt. Durch die Anreicherung mit Kompost, wird die Bildung einer geschlossenen Pflanzendecke stark erleichtert.

Standort und Pflege des kleinen Immergrüns

Das kleine Immergrün sollte mit entsprechendem Abstand gepflanzt werden. Dabei liegt der Richtwert bei 15 bis 20 Stück pro Quadratmeter. Der Vinca sollte immer im Halbschatten/Schatten gepflanzt werden und eignet sich damit besonders gut zur Unterpflanzung. Zuvor sollte der Boden von Unkräutern befreit und optimalerweise mit Kompost angereichert werden.

Es ist nicht notwendig den Bodendecker regelmäßig zu kürzen, jedoch kann er stark gekürzt werden, sobald sich das kleine Immergrün zu sehr ausbreitet. Das Frühjahr eignet sich für die Kürzung bis kurz

über den Boden am besten, wobei Verzweigungen und Knospen bestehen bleiben müssen. Dieser Rückschnitt verbessert die Bodenabdeckung, da mehr Verzweigungen entstehen.

Machen Pilze dem Vinca zu schaffen, so liegt dies oft an einer zu hohen Luftfeuchtigkeit und nassen Böden. Um dies zu umgehen, sollte das kleine Immergrün an einen Platz gesetzt werden, an dem die Luft gut zirkulieren kann. In sehr rauen Lagen ist ein Winterschutz empfehlenswert, auch wenn der Bodendecker ansonsten winterhart ist.

Bei humusreichem Boden und sorgfältiger Vermeidung von Staunässe, ist das kleine Immergrün die optimale Wahl für einen ansehnlichen Bodendecker. Besteht ein bereits grüner Teppich aus Vincas, so müssen die Pflanzen nicht mehr intensiv gegossen werden, da der Boden auch an trockenen und sonnigen Standorten beschattet wird. Bei uns, den Bohlken Baumschulen, finden Sie verschiedene Arten der Vincas sowie viele Informationen und hilfreiche Details für den richtigen Umgang.

Kontaktieren Sie uns gerne bei weiteren Fragen!

Zuletzt angesehen