Welche Pflanzen sind pflegeleicht und für Anfänger geeignet?

Welche Pflanzen sind pflegeleicht – wir haben die Antwort für Sie

Egal ob Sie gerade erst Ihre Leidenschaft als Hobbygärtner gefunden haben, oder als viel beschäftigte Person nicht genügend Zeit für eine aufwendige Pflege des Gartens aufbringen können, die Frage „Welche Pflanzen sind pflegeleicht?“ wird Sie mit Sicherheit schon einmal beschäftigt haben. Denn die Auswahl der pflegeleichten Pflanzen legt bereits den Grundstein für Ihren Garten mit Wohlfühlfaktor. Wir von Bohlken Baumschule haben uns für Sie mit der Frage „Welche Pflanzen sind pflegeleicht?“ auseinandergesetzt und möchten Ihnen im Folgenden eine kleine Auswahl darbieten, an der Sie sich im besten Fall orientieren können – für einen wunderschönen Garten ohne zeitintensiven Aufwand oder viel Know-How.

Generell sollten Sie bei der Frage „Welche Pflanzen sind pflegeleicht?“ sich stets zunächst überlegen, wie viel Aufwand Sie investieren möchten und können – denn auch bei den pflegeleichten Pflanzen gibt es in Bezug auf Ihren Pflegebedarf selbstverständlich Abstufungen. Sei es die Art der Pflege, die sich unterscheiden kann, die Zeit, die aufgebracht werden muss, um das Leben der Pflanzen zu erhalten, oder der Wasserbedarf, den die einzelnen Pflanzen benötigen. Es gibt einiges zu beachten, wenn die Frage „Welche Pflanzen sind pflegeleicht?“ genauer betrachtet werden soll und es gestaltet sich mehr als nur schwierig eine pauschale Antwort zu finden. Doch wir können Abhilfe leisten und zeigen Ihnen nun die besten Blumen, Sträucher und Gewächse vor, die sich auf die Frage „Welche Pflanzen sind pflegeleicht?“ finden lassen.


Die erste Antwort auf die Frage: „Welche Pflanzen sind pflegeleicht?“

Beginnen wir mit der Spornblume. Diese Pflanze blüht rot sowie weiß und füllt kahle Ecken in Ihrem Garten mühelos. Als Antwort auf die Frage „Welche Pflanzen sind pflegeleicht?“ hat sie einige Vorteile, die wir Ihnen im Folgenden gerne aufzeigen möchten. Zum einen benötigt die Spornblume weder Gießwasser noch Erde, um Ihren Garten zu verschönern. Denn ihre Devise lautet: „Desto trockener der Standort ist, desto besser blühe ich.“ Doch nicht nur durch diese Eigenschaft lässt sie zu einem wahren Helden unter den pflegeleichten Pflanzen werden. Ohne große Mühen breitet Sie sich in Ihrem Garten nach Lust und Laune aus – entscheidet sich die Spornblume jedoch mal für einen Standort, der Ihnen nicht ganz so lieb ist, können Sie die Spornblumensämlinge- und Jungpflanzen ohne weitere Probleme aus dem Boden ziehen. Ein weiterer Vorteil dieser pflegeleichten Pflanze: Sie lockt Schmetterlinge und das Taubenschwänzchen magisch an – für ein buntes Treiben in Ihrem Garten.


Welche Pflanzen sind pflegeleicht – auch Kräuter sollten betrachtet werden

Auch verschiedene Kräuter haben es in unsere Liste „Welche Pflanzen sind pflegeleicht?“ geschafft. So breiten sich Thymian und Salbei ohne Ihr Zutun aus und blühen dabei um die Wette. Die einzige Voraussetzung? Verzichten Sie auf Gießwasser und Dünger – Sie müssen sich nur in Geduld üben und den kleinen Sämlingen Zeit in der Sonne lassen. Über diese robusten Kräuterpflanzen freut sich nicht nur Ihr Garten, auch auf dem Essensteller überzeugen sie mit ihrem einzigartigen Geschmack.

Nun möchten wir Ihnen einen interessanten Bodendecker vorstellen, der besonders durch seine pflegeleichte Handhabung überzeugt. Der Sedum Alba blüht in den Farben Weiß sowie Lila und eignet sich vor allem für die Unterpflanzung von Kübelpflanzen, die sich über einen schattigen Fuß erfreuen können. Außerdem bietet der Sedum Alba hervorragende Unterstützung bei der Sauberhaltung der Gartenwege, wenn er am Beetrand entlang gepflanzt wird.


Lust auf Katzen in Ihrem Garten – die pflegeleichte Nepeta als tierliebe Pflanze

Bei der Frage „Welche Pflanzen sind pflegeleicht?“ sollten Sie sich außerdem zuvor überlegen, ob Sie sich über Katzen in Ihrem Garten freuen würden oder nicht. Sie fragen sich warum? Ganz einfach: Die nächste pflegeleichte Pflanze, die wir Ihnen vorstellen möchten, ist die Nepeta. Sie wird im Volksmund auch Katzenminze genannt. Dabei unterscheidet sich die Wahl bezüglich der richtigen Sorte in Abhängigkeit des Standortes. Möchten Sie beispielsweise einen eher schattigen Platz mit der Nepeta bepflanzen, sollten Sie sich für die großblumige Sorte mit dunkelgrünen Blättern entscheiden. Die Sorte mit kleinen graugrünen Blättern hingegen mag vor allem sonnige Plätze. Keine Sorge, die Katzenminze ist dabei so robust und pflegeleicht, dass ihr auch spielende Katzen nichts weiter ausmachen und sie sich ohne Probleme erholt.


Welche Pflanzen sind pflegeleicht – der Gewinner unserer Redaktion

Als letztes möchten wir Ihnen unsere Lieblingsantwort auf die Frage „Welche Pflanzen sind pflegeleicht?“ vorstellen: die Rose. Sie haben richtig gehört. Entgegen allgemeinen Behauptungen existieren tatsächlich einige Rosensorten, die auch für Anfänger sehr wohl geeignet sind. Sie müssen lediglich darauf achten, dass Sie robuste Sorten wählen, der Standort passend ist und keine falsche Dünung vorgenommen wird. Gerne beraten wir Sie, welche Sorte sich für Ihren speziellen Standort am besten eignet und geben Ihnen nützliche Angaben bezüglich der Krankheitsresistenz. Einmal richtig eingepflanzt, wurzeln die Rosen enorm tief, wodurch sie auch längeren Trockenperioden mühelos Stand halten.

Kleiner Tipp: Achten Sie beim Kauf Ihrer Rose unbedingt auf den Hinweis „Anfängerrosen“ oder „Für Anfänger geeignet“, da diese Sorten besonders pflegeleicht sind.

Nun haben Sie eine optimale Übersicht bezüglich der Frage „Welche Pflanzen sind pflegeleicht?“ erhalten. Sollten dennoch Fragen offengeblieben sein, zögern Sie nicht uns jederzeit zu kontaktieren. Unser freundliches Team wird sich unverzüglich um Sie kümmern.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.