Mit einer blühenden Hecke den Sommer genießen

Mit einer blühenden Hecke den Sommer genießen

Die immer gleiche grüne Hecke ist Ihnen zu langweilig und Sie wünschen sich mal etwas Buntes im Garten? Dann sollten Sie über eine blühende Hecke nachdenken. Diese bringt eine frohe Farbenvielfalt in Ihren Garten, die Sie besonders an warmen Sommertagen, die Sie im Garten verbringen, genießen können. Aber was genau ist eine blühende Hecke überhaupt? Anders als bei vielen grünen Hecken, besteht eine blühende Hecke nicht nur aus einer Pflanzenart. Oftmals werden dabei verschiedene blühende Pflanzen in eine Reihe gepflanzt und so zu einer Hecke angeordnet.

Allerdings eignet sich nicht jede Pflanze für den Einsatz in einer Hecke. Einige Pflanzen benötigen einen großen Abstand zur nächsten Pflanze und einen gewissen Freiraum, um sich vollständig entfalten zu können und sind daher nicht als Heckenpflanzen geeignet. Dennoch gibt es einige Pflanzen, die perfekt dazu geeignet sind in der blühenden Hecke zum Einsatz zu kommen und Ihrem Garten eine farbenfrohe Frische zu verleihen. Dazu gehören die Glanzmispel, die unter sonstige Heckenpflanzen geführte Heckenrose, das Bauernjasmin, die Blutjohannisbeere, die Brautspiere, das Flieder, der Perlmuttstrauch, die Weigelie und noch einige mehr. Wie Sie sehen, haben Sie eine große Auswahl an möglichen Pflanzen, um Ihre blühende Hecke so zu gestalten, wie Sie möchten.

Blühende Hecke – die Pflanzenauswahl gut überdenken

Bevor Sie die Auswahl der Pflanzen treffen, sollten Sie evaluieren, wozu genau die blühende Hecke dienen soll. Möchten Sie die blühende Hecke anlegen, um Beete voneinander abzugrenzen? Dann sollten Sie darauf achten, das Sie Pflanzen verwenden die niedrig bleiben, damit Sie auch in Zukunft Ihr Beet gut einsehen können. Falls die blühende Hecke als Grundstücksbegrenzung oder Sichtschutz dienen soll, dann benötigen Sie hohe Pflanzen mit einem dichten Laubwerk. Darüber hinaus ist natürlich immer im Hinterkopf zu behalten, dass eine blühende Hecke nie so blickdicht ist wie eine immergrüne Hecke, aber dafür eine größere Farben- und Artenvielfalt bietet.

Außerdem sollten Sie die Blühzeiten der Pflanzen beachten. Soll Ihre Hecke nur im Frühling oder nur im Sommer blühen? Oder möchten Sie lieber einen Blühverlauf der Pflanzen haben, sodass einige Pflanzen im Frühling, andere im Sommer und wieder andere im Herbst blühen? Mit der richtigen Pflanzenauswahl können Sie das bei Ihrer blühenden Hecke problemlos, ganz nach Ihren Wünschen, umsetzen. Eine weitere Kombination die möglich ist und Abwechslung in Ihre Hecke bringt ist, dass Sie zwischen den blühenden Pflanzen eine immergrüne Hecke setzen. So verbinden Sie den Vorteil beider Pflanzenarten, die Blickdichte wird erhöht aber trotzdem können Sie eine blühende Hecke genießen. Des Weiteren hat das den Vorteil, dass Sie auch im Winter durch die immergrüne Hecke einen gewissen Sichtschutz erleben können, der bei blühenden Pflanzen oftmals nicht gegeben ist, da diese ihre Blätter im Herbst verlieren. Freilich gibt es auch blühende Pflanzen, die ihre Blätter im Herbst nicht verlieren und die Sie in Ihrer blühenden Hecke verwenden können.

Der Schnitt einer blühenden Hecke

Die blühende Hecke unterscheidet sich beim Schnitt deutlich von der Formschnitthecke, da Sie hierbei nicht einfach mit der Heckenschere den Überhang abschneiden können. Sie müssen bei der blühenden Hecke vereinzelt vorgehen, sie individuell zurückschneiden und auslichten. Der beste Zeitpunkt für den Schnitt ist im Sommer nach der Blütezeit, außer Sie möchten einen radikalen Kahlschnitt umsetzen. Dann sollten Sie den Schnitt auf den Herbst aber deutlich vor den ersten Frost verlegen. Zu der Zeit können Sie die kahlen Äste besser sehen und passend abschneiden. Achtung gilt bei langsam wachsenden Sträuchern, denn diese sollten Sie gar nicht beschneiden, da sie sonst stark in Ihrem Wachstum eingeschränkt werden.

Sie dürfen nicht vergessen, dass blühende Hecken nicht so akkurat zugeschnitten werden können wie grüne Hecken. Der wuchs braucht einige Freiheiten und ist eher locker, aber genau so kann sich die blühende Hecke am besten entfalten. Daher sollten Sie bereits bei der Bepflanzung schon darauf achten, dass die blühende Hecke mit genügend Abstand zum Haus, Zaun oder anderen Hindernissen angelegt wird.

Mit einer blühenden Hecke Artenschutz betreiben

Die blühende Hecke ist nicht nur wunderschön zum angucken, sondern trägt zum Artenschutz bei, denn sie bietet einen Lebensraum für Tiere aller Art. Viele immergrüne Hecken, wie zum Beispiel die Eibe, sind giftig und können Tieren daher nicht als Lebensraum dienen. Die blühende Hecke hingegen zieht mit ihrer duftenden Note eine Vielzahl von Insekten, Schmetterlingen und Bienen an, die ganz nebenbei noch für die Bestäubung der Pflanzen sorgen. So stärken Sie mit Ihrer blühenden Hecke die Artenvielfalt der Tiere und können ihnen ein Nahrungsangebot liefern. Davon profitieren vor allem die oftmals bedrohten heimischen Singvögel, die in der blühenden Hecke viele Insekten und Larven als Nahrungsmittel finden können. Außerdem ist die blühende Hecke ein guter Nist- und Brutplatz für die Vögel, da sie dort geschützt vor Fressfeinden sind.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.
Folge uns Folge uns Schreibe uns eine eMail! +494403-627533