Eine Hecke als idealer Sichtschutz für den Garten

Hecken als idealer Sichtschutz für Deinen Garten

Der Garten – auch bekannt als Rückzugsort, Wohlfühloase und Alltagsparadies. Hier zieht man sich hin zurück, um sich eine Auszeit von der Routine zu gönnen. Damit man sich aber voll und ganz fallen lassen kann, legen viele Gartenbesitzer großen Wert auf einen ausreichenden Sichtschutz. Zum einen kann man sich so vor den neugierigen Blicken der Nachbarn schützen, zum anderen hat man nicht immer die asphaltierte Straße mit vorbeiziehenden Autos vor Augen.

Hecken stellen einen idealen Sichtschutz dar, der sich langfristig und robust über mehrere Jahre hinweg hält. Mit beispielsweise einer immergrünen Pflanze bist Du sowohl im Winter als auch im Sommer vor neugierigen Blicken geschützt. Hecken kommen in vielen verschiedenen Varianten und sehr wandelbar. Somit bieten sie vielseitige Möglichkeiten zur Gartengestaltung und lassen sich ganz individuell an Deine Bedürfnisse und Wünsche bezüglich ihrer Höhe und ihres Standortes anpassen. Solltest Du nun auf den Geschmack gekommen sein und eine Hecke als Sichtschutz einsetzen wollen, dann gibt es ein paar wichtige Punkte, die Du beachten solltest. Bohlken Baumschulen hat nützliche Tipps und Tricks für Dich gesammelt, mit denen Deine Hecke als Sichtschutz zum echten Erfolg wird.

Welche Pflanze eignet sich als Hecke für einen optimalen Sichtschutz?

Die Gestaltung Deiner Hecke als Sichtschutz beginnt bereits mit der richtigen Wahl der Heckenpflanzen. Eine Frage, die Du Dir vor dem Kauf auf jeden Fall stellen solltest, ist, wie hoch Deine Hecke als Sichtschutz sein soll. Legst Du viel Wert auf eine hohe Hecke, dann bietet sich Kirschlorbeer beispielsweise an, der eine Größe von bis zu sechs Metern erreichen kann. Eine Zypresse hingegen wird beispielsweise nur maximal zwei bis vier Meter hoch.

Möchtest Du, dass Deine Hecke auch einen Sichtschutz im Winter darstellt? Dann solltest Du Dich für immergrüne Heckenpflanzen entscheiden. Sie bieten Dir einen ganzjährigen Sichtschutz, während andere Pflanzen mit dem Abwurf der Blätter auch ihre Blickdichte verlieren. Ein weiterer Vorteil von immergrünen Pflanzen liegt darin, dass sie auch in den kälteren Jahreszeiten einen willkommenen Anblick bieten und Farbe in Deinen Garten bringen.

Wie viel Zeit möchtest Du Deiner neuen Hecke geben, um zum Sichtschutz heranzuwachsen? Soll es etwas schneller gehen, verlasse Dich zum Beispiel auf schnellwachsende Heckenpflanzen wie Ahorn oder Feldbuchen. In nur wenigen Jahren werden diese beiden Pflanzenarten Dir mit einem jährlichen Wachstum von knapp einem halben Meter als Hecke einen idealen Sichtschutz bieten. Natürlich kannst Du ebenfalls auf eine Fertighecke zurückgreifen. Diese wird in einzelnen Elementen geliefert, die Du einfach einpflanzt. Mit nur wenig Arbeit erhältst Du mit einer solchen Hecke augenblicklich einen optimalen Sichtschutz. Diese äußerst praktische Alternative zum selbstständigen Heckenziehen ist im Vergleich allerdings deutlich preisintensiver.

Wir empfehlen Dir, Dich vor dem Erwerb einer Hecke als Sichtschutz intensiv beraten zu lassen. Unsere Experten von Bohlken Baumschulen können Dir dabei helfen, genau diejenige Hecke zu finden, die Deinen individuellen Bedürfnissen und Wünschen entspricht. Wir finden mit Dir gemeinsam die Pflanzenarten, die Deiner Vision zur Gestaltung Deines Gartens und den Standortbedingungen gerecht wird. So sind beispielsweise Sonneneinstrahlung und Bodenfeuchte zwei Faktoren, auf die Du bei der Wahl Deiner Heckenpflanze ebenfalls ein Auge haben solltest. Schließlich wollen wir Dir eine langfristige Zufriedenheit in Hinblick auf Deine Hecke als Sichtschutz garantieren.

Hecke als Sichtschutz – so sieht die ideale Pflege aus

Damit eine Hecke einen langfristigen Sichtschutz bietet, der wirklich blickdicht ist, sind ein artgerechtes Einpflanzen und die richtige, in regelmäßigen Abständen erfolgende Pflege unabkömmlich. Die beste Zeit, um Deine Hecke einzupflanzen, ist in den meisten Fällen im Herbst. Das hat den Vorteil, dass Deine Hecke bereits im ersten Jahr um einige Zentimeter wachsen kann. Vermeide allerdings, dass an Deiner Pflanze Frostschäden entstehen, indem Du beispielsweise auf Winterschutz anwendest. Darüber hinaus solltest Du darauf achten, Deine Hecke regelmäßig zurückzuschneiden. Nur so wächst Deine Hecke zu einem richtigen Sichtschutz und bildet eine blickdichte Blätterkrone, die Dich vor neugieren Blicken abschirmt. Gerade in der Anfangszeit ist eine ausreichende und regelmäßige Bewässerung unabdingbar, denn sie gewährleistet ein schnelleres Wachstum. Um den Effekt noch zu verstärken, kannst Du zusätzlich Dünger verwenden. Du wirst sehen, mit unseren Tipps ist Deine neue Hecke bald ein optimaler Sichtschutz!

Was gibt es bei der Wahl der Hecke zu beachten?

Wir halten fest: Finde zunächst die richtige Pflanzenart, nimm Rücksicht auf die Standortbedingungen und achte auf eine geregelte Bewässerung und einen regelmäßigen Rückschnitt. Dann steht Deiner Hecke als Sichtschutz nichts mehr im Weg. Sind noch irgendwelche Fragen rund um das Thema Hecke als Sichtschutz offengeblieben? Dann nimm doch einfach Kontakt zu uns auf! Wir beraten Dich kompetent und helfen Dir bei der Gestaltung Deines Gartens. Mit unserer Hilfe wird Dein Garten ein idealer Rückzugsort zum Erholen, und um die Seele baumeln zu lassen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.