Die Erdbeeren richtig überwintern lassen

Für Die Frühlingsdelikatesse - Erdbeeren richtig Überwintern!

Erdbeerpflanzen lassen sich leicht im Garten als auch auf dem Balkon aufziehen. Somit sind die Erdbeeren wohl das leckerste Kleingartenprojekt für gestresste Großstädter oder alle, die die sich Frühling gerne mit einem aus selbstgezogenen Erdbeeren gebackene Erdbeerkuchen brüsten wollen. Doch selbst diese, an sich pflegeleichten, Pflanzen brauchen Aufmerksamkeit. Damit Sie Erdbeeren überwintern lassen können hat die Baumschule Bohlken mit ihrer jahrelangen Expertise mal ein paar Tipps und Tricks für die Erdbeerpflege zusammengestellt. Eine Sache die immer besonders viele vergessen ist, dass Erdbeeren besondere Pflege beim Überwintern benötigen.

Erdbeeren überwintern – Vorbereitungen im Herbst.

Grundsätzlich sind Erdbeeren mehrjährige Pflanzen. Das heißt, dass sie prinzipiell Frost überstehen. Um es ihnen etwas leichter zu machen, können Sie einige Maßnahmen ergreifen – beginnend mit der Vorbereitung im Herbst. Schneiden Sie die alten und die langen Triebe der Pflanze ab: So verbraucht die Erdbeerpflanze keine zusätzliche Energie. Denn eigentlich bilden Erdbeeren noch im alten Jahr neue Fruchtstände für die nächste Saison aus. Erdbeeren überwintern so besser, da Sie Ihre ganze Energie in das Überleben der Kernpflanze investieren können. Daher ist es auch so wichtig, dass Sie bei der Vorbereitung der Erdbeeren-Überwinterung nicht das Herzstück der Pflanze beschädigen. Das Herzstück ist dabei der Strunk, der direkt über dem Boden mit kleinen Stielfortsätzen hervorragt. Lassen Sie die abgeschnittenen Blätter und Ausläufer nicht auf der Pflanze liegen, sonst kann sich schnell Fäulnis bilden.

Eine Ausnahme von der Beschneidungsregel sind frisch gepflanzte Erdbeerpflanzen, die noch keine Früchte getragen haben, sowie spättragende Sorten. Sie haben in der Regel nicht mehr genügend Zeit, bevor die Erdbeeren überwintern, neue Blütenstände zu bilden.

Worauf muss ich achten, wenn ich Erdbeeren überwintern will?

Grundsätzlich ist das Projekt „Erdbeeren überwintern“ nicht schwer. Das einzige, dass Sie tun müssen ist es den beiden Hauptfeinden erfolgreichen Erdbeeren-Überwinterns den Kampf anzusagen. Das sind Feuchtigkeit und Frost.

Wenn Sie gerade noch Neuanpflanzungen planen, denken Sie über ein Hochbeet oder Hügelbeet nach. Erdbeeren überwintern, ähnlich wie in einem Topf, dort besser, da Sie vor Bodenfrost und Staunässe geschützt sind.

Zusätzlich können Sie die Erde um Ihre Pflanze etwas auflockern, indem Sie sie entweder umgraben oder etwas mit Sand anreichern. Das schützt die Pflanze besser vor dem kommenden Frost und hilft der Erdbeere beim Überwintern. Damit tragen Ihre Erdbeerpflanzen auch im nächsten Jahr Früchte!

Erdbeeren überwintern im Garten

Im Freiland gepflanzte Erdbeeren sind besonders frostgefährdet, und damit die Erdbeeren überwintern können brauchen sie besondere Aufmerksamkeit. Die flachen Wurzelausläufer liegen nah unter der Erdoberfläche und für ein erfolgreiches Erdbeeren Überwintern, fehlt den Pflanzen schlicht der Schutz. Bedecken Sie daher den Boden rund um die Pflanze mit einer Schicht aus Stroh. Überprüfen Sie für ein erfolgreiches Erdbeeren Überwintern dabei regelmäßig, ob die Schicht noch intakt ist. Alternativ können Sie Ihr Beet auch mit einem Fließ bedecken. Achten Sie dabei darauf, dass es sich um atmungsaktives Material handelt, damit sich keine Fäulnis oder Pilze bilden können. Auch hier empfiehlt sich eine regelmäßige Überprüfung. Die Mulchschicht oder Vliesabdeckung sollten Sie erst wieder entfernen, wenn Ihre Erdbeeren überwintert sind, sprich kein Frost mehr ansteht. Bereits eine frostige Nacht reicht aus, Ihren gesamten Erdbeeren-Überwintern-Plan irreparabel zunichte zu machen. Lassen Sie die Abdeckung aber auch nicht zulange auf dem Beet. Bei längeren Temperaturperioden über Null können Sich so sehr schnell Bakterien und Krankheiten ausbreiten.

Wichtig: Die Pflanzen müssen immer weiterhin gegossen werden. Egal wo Ihre Erdbeeren überwintern. Nutzen Sie dafür die frostfreien Tage, damit das Gießwasser nicht im Erdboden gefriert und die Wurzeln der überwinternden Erdbeere angreifen.

Übrigens: Obwohl eingangs erwähnt wurde, dass Erdbeeren mehrjährige Pflanzen sind, sind nach einigen Jahren auch ihre Kapazitäten erschöpft. Bei modernen Sorten ist nach dreimaligen Erdbeeren überwintern empfohlen die Pflanze zu ersetzen, da die Pflanze kaum noch Erdbeeren tragen wird.

Erdbeeren überwintern im Topf oder Kübel

In Töpfen und Kübeln ist ein erfolgreiches Überwintern von Erdbeeren wesentlich einfacher zu organisieren. In ihnen werden besonders häufig sogenannte Monatserdbeeren gepflanzt, also eine Art, welche bis in den Oktober hinein regelmäßig Früchte trägt. Anders als nur einmalig tragende Pflanzen brauchen Monatserdbeeren beim Überwintern etwas Hilfe.

Grundsätzlich ist es sinnvoll Erdbeeren in besonders große Pflanzgefäße zu setzten, damit die Erdbeeren frei hängen können. Ein Auffliegen von Erdbeeren auf der Erde würde z.B. Pilzkrankheiten begünstigen. Nach der letzten Ernte im Oktober ist für eine Vorbereitung der Erdbeeren Überwinterungsaktion ein Schnitt der Ausläufer vorzunehmen. Danach sollten Sie den Topf oder Kübel an einen frostfreien Standort unterstellen. Ideal ist ein Platz nah an einer Hauswand, an der die Erdbeeren sowohl vor Regen als auch vor Wind geschützt sind. Unter das Pflanzgefäß sollten Sie eine isolierende Unterlage legen, damit die Kälte nicht aus dem Boden in die Wurzeln gelangt. Platten aus Styropor, Styrodur (einem speziellen Dämmmaterial aus Kunststoff) oder Holz eignen sich dafür sehr gut.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Unser kompetentes Team wird Ihre Anfrage so schnell wie möglich bearbeiten.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.